Josef Wöhrer/ August 9, 2020/ Leichtathletik

Zweimal Platz vier für Marleen Haimberger. Die heurige Landesmeisterschaft fand im LAZ Wien bei brütender Hitze statt. Vor allem die Läufer und Läuferinnen hatten darunter zu leiden. Marleen Haimberger nahm am Samstag die 3.000m in Angriff. Sie musste dem schnellen Anfangstempo Tribut zollen und kam mit 12:12,47 Minuten ins Ziel. Am Sonntag stand der 1500er auf dem Programm. Von Start weg auf Platz vier liegend, versuchte sie auf der Zielgeraden einen Angriff auf die Bronzemedaille. Am Ende musste sie sich mit Platz vier begnügen und verpasste das Limit für die Österreichische Meisterschaft U18 um lediglich 1,5 Sekunden. In Anbetracht der extremen Hitze wieder ein erfolgreiches Wochenende für Marleen.

Share this Post