Josef Wöhrer/ September 13, 2020/ Leichtathletik

Brütende Hitze machte den Läuferinnen und Läufern zu schaffen. Marleen Haimberger startete bei der Österreichischen U16 Meisterschaft am Samstag über 3.000m und am Sonntag über die 1.000m lange Strecke. Bei brütender Hitze kam sie am Samstag über 3.000m nicht an ihre Bestleistung heran. Mit 12.06,68 Minuten landete sie auf dem neunten Platz. Auch am Sonntag hatten die Läuferinnen unter der großen Hitze zu leiden. Im 1.000m Lauf verpasste sie mit 3:22,29 Minuten als 19. ihre persönliche Bestleistung nur knapp.

Share this Post